Vollflächige Fixierung

Zur Fixierung von Wundauflagen und Wundverbänden

  • (0)
Bewertung hinzufügen

Zur Fixierung von großflächige Verbänden

  • bedarfsgerecht zuschneidbar
  • für alle Körperregionen
  • Besonders flexibel und dehnbar
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Atmungsaktiv
Drucken

Erste Hilfe Vollflächige Fixierung

Mit der Hansaplast Vollflächige Fixierung können Wundauflagen oder Kompressen einfach und sicher fixiert werden, um Wunden vor Bakterien und Schmutz zu schützen. Das Trägermaterial besteht aus einem weichen, flexiblen Vlies und bietet angenehmen Tragekomfort, besonders bei der Wundversorgung von größeren Körperflächen am Rücken und Bauch oder an Gelenken.

Die Hautverträglichkeit von Hansaplast Vollflächige Fixierung ist dermatologisch bestätigt und es lässt sich einfach und schmerzfrei ablösen.

Wunde reinigen und vorsichtig trocknen. Hansaplast Vollflächige Fixierung in der benötigten Größe und Form zuschneiden.
Einen Teil der Schutzfolie entfernen.
Wundauflage oder Verband auf der Haut anbringen.
Hansaplast Vollflächige Fixierung auf gesunde Haut aufbringen.
Entfernen Sie den restlichen Teil der Schutzfolie während Sie das Pflaster vollständig aufbringen.
Produkt  Typ  Größe  Anzahl
Hansaplast Vollflächige Fixierung

2m x 10cm
1 Stück

Häufig gestellte Fragen

1. Wie oft sollte ich die Vollflächige Fixierung wechseln?
Wie häufig ein Verband gewechselt werden sollte ist abhänig davon, wie schwer die Verletzung ist und vom Verlauf der Wundheilung. Üblichweise sollte ein Wundverband erneuert werden wenn er sich gelöst hat, verschmutzt bzw. durchnässt ist (Blut oder Wundflüssigkeit). Beachten Sie immer insbesondere auch in der häuslichen Versorgung von postoperativen Wunden die Hinweise und Anordnungen Ihres Arztes.
2. Ist es nicht besser, kleine Schnitt- oder Schürfwunden an der Luft trocknen zu lassen, statt sie mit einer Kompresse abzudecken?
Nein. Dass man kleine Wunden besser an der Luft „heilen“ und trocknen lassen sollte, ist ein Ammenmärchen. Mit einem Pflaster versorgte Wunden heilen geschützt und haben ein geringeres Infektionsrisiko.
3. Wann sollte ich einen Arzt konsultieren?
Wir empfehlen unter folgenden Umständen auf jeden Fall einen Arzt aufzusuchen:
  • Wenn die Wunde klafft, das Blut pulsierend aus der Wunde fließt bzw. Sie die Blutung nicht stillen können.
  • Wenn sich die Verletzung rötet, anschwillt, schmerzt oder pocht.
  • Falls sich Fremdkörper in der Wunde befinden, z. B. Glassplitter.
  • Falls es sich um eine menschliche oder tierische Bisswunde handelt.
  • Falls sich die Verletzung im Gesicht befindet.
  • Wenn kein ausreichender Tetanusschutz mehr besteht.
  • Und natürlich immer dann, wenn Sie unsicher sind oder Zweifel haben, wie schwerwiegend eine Verletzung ist.
4. Was sollte ich tun, wenn sich meine Wunde entzündet und sie nässt?
Sie sollten einen Arzt konsultieren, sobald Sie Anzeichen einer Infektion feststellen. Zu den Symptomen gehört dabei nicht nur das Auftreten eines eitrigen Wundsekrets, sondern auch leichte Schwellung oder Rötung, Jucken oder Brennen im Wundbereich. Im Falle einer Infektion gehört die Wunde auf jeden Fall sofort in medizinische Behandlung!
5. Wie kann ich die Wunden schützen?
Sie können die Hansaplast Sterile Kompresse nutzen, um die Wunden sicher zu versorgen und zu schützen. Sterile Kompressen werden von der Weltgesundheitsorganisation und dem Roten Kreuz als wichtiger Betandteil in der Ersten Hilfe empfohlen. Diese Fixierung wurde aus weichem Baumwollmaterial hergestellt. Die sterile Kompresse besteht aus einem weichen Baumwollmaterial und ist für die Versorgung und den Schutz von großen Wunden, wie Schnittwunden, Schürfwunden, Verbrennungen und Platzwunden, geeignet.
Jetzt Produkte bewerten – denn Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wir bei Hansaplast arbeiten stets daran, unsere Produkte zu perfektionieren und weiterzuentwickeln.
Dazu brauchen wir Ihre Rückmeldungen. Die Bewertung dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank.
Bewertung hinzufügen