Mythen der Wundheilung: WISSEN SIE BESCHEID?
Ist das Thema Wundheilung für Sie ein Buch mit sieben Siegeln? Oder wissen Sie bei der Wundversorgung ganz genau, was zu tun ist? Wir haben es herausgefunden: bei unserer Umfrage zu Wundheilungs-Mythen.

Mythos vs. Fakt

Heilt eine Wunde am besten an der Luft? Oder ist es besser, wenn man Schnitte und Schürfwunden mit einem Pflaster versorgt? Im Internet kursieren zum Thema Wundheilung unzählige Meinungen, die weit auseinandergehen – und oftmals schlichtweg falsch sind.

Wir wollten wissen: Wie gut kennen Sie sich aus?

Dazu haben wir eine Umfrage-Aktion* gestartet, bei der die Teilnehmer in einem Online-Fragebogen gängige Wundheilungs-Mythen als richtig oder falsch einstufen sollten – und sich dabei die Chance auf tolle Preise sichern konnten. 9.954 Personen haben an unserem Test teilgenommen und ihr Wissen zum Thema Wundheilung auf die Probe gestellt.
Seitenanfang

Die Ergebnisse

„Wunden heilen am besten an der Luft!“ – diesen Wundheilungs-Mythos haben 76% der Teilnehmer als solchen entlarvt. Aber wie lautet die richtige Antwort? Sehen Sie selbst: In unserem 30-Sekunden-Video klärt Hans von Hansaplast Sie auf!

Alkohol reinigt und desinfiziert Wunden am besten“ – diesen Mythos hat die Mehrheit der Befragten überraschenderweise aufgedeckt:
77% wussten, dass man Wunden besser mit alkoholfreien Produkten säubert. Warum das so ist, können Sie hier nachlesen.

Die überwältigende Mehrheit von 94% wusste es: Die Annahme, dass kleine Wunden nicht versorgt werden müssen, ist ein Mythos. Denn auch über die minimalste Verletzung können Bakterien in den Blutkreislauf gelangen. Deshalb sollten auch kleine Wunden gesäubert und mit einem Pflaster gegen äußere Einflüsse geschützt werden – auch, um die Wundheilung optimal zu fördern.
Illustration zu: Auch kleine Wunden brauchen ein Pflaster

Wunden brauchen nur am ersten Tag ein Pflaster“. Diesen Mythos haben fast alle Leser geknackt: 91% unserer Leser wussten es besser! Tatsächlich heilen die meisten Verletzungen deutlich besser und komplikationsfreier, wenn sie bis zur vollständigen Ausheilung durch ein Pflaster geschützt sind. Optimale Heilungsbedingungen schaffen Pflaster der neuen Generation, zum Beispiel Hansaplast Schnelle Heilung.

Dass es wahr ist, dass eine optimale Wundversorgung das Risiko der Narbenbildung verringert – das wussten ebenfalls sehr viele Leser: 81% stuften die Aussage „je besser die Wundversorgung, desto kleiner die Narbe“ als Fakt ein. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

„Pflaster sind eine mögliche Brutstätte für Keime“. Diese Annahme ist weit verbreitet – aber falsch! Zum Glück wussten das immerhin 79% der Leser, die an unserem Wissenstest teilgenommen haben.

Was zu den guten Ergebnissen beigetragen haben könnte: Vor der Beantwortung der Fragen konnten die Teilnehmer ihr Know-how rund um das Thema Wundheilung mit Hilfe unseres Artikels zu den „10 Mythen der Wundheilung“ auf den neuesten Stand bringen – und ihr Wissen außerdem noch an weiteren Mythen testen.

Wenn Sie Ihre Kompetenz in Sachen Wundheilung auch testen wollen:
Hier geht’s zum Quiz zu den „10 Mythen der Wundheilung“.
Seitenanfang

Und wie sieht es in der Praxis aus?

Theoretisch wissen Sie beim Thema Wundheilung also, was zu tun ist. Aber sind Sie auch bei der praktischen Umsetzung auf dem neuesten Stand? Hansaplast entwickelt die Produktpalette stetig weiter, um Sie bei der Versorgung Ihrer Wunden bestmöglich zu unterstützen – und stellt dabei höchste Ansprüche an seine Produkte.

Damit wir diese Ansprüche erfüllen können, ist es für uns wichtig, zu wissen, ob Sie unsere Produkte kennen und wie zufrieden Sie mit ihnen sind. Deshalb haben wir Sie bei unserer Umfrage auch gefragt, ob Sie bereits unser neues ELASTIC+ WATERPROOF Pflaster ausprobiert haben und ob Sie es weiterempfehlen würden.
Das neue ELASTIC+ WATERPROOF ist das erste elastische Textilpflaster, das sich nicht mit Flüssigkeit vollsaugt und dank seiner dreilagigen HIGH-DRY-TEX Technologie Wunden besonders gut gegen Feuchtigkeit von außen schützt und gleichzeitig atmungsaktiv ist. Außerdem haftet es aufgrund seiner starken Klebkraft besonders zuverlässig.

Wir freuen uns, dass rund ein Drittel der Teilnehmer das Pflaster bereits kannte und es weiterempfehlen würde. Dies zeigt, dass wir mit unseren Produkten zur Wundheilung Ihre Erwartungen erfüllen und Sie bei der Versorgung Ihrer Wunden sehr gut unterstützen. Genau das ist unser Anspruch und wir freuen uns über jedes Feedback unserer Kunden!

Knapp 70% der Befragten hatten das Pflaster noch nicht ausprobiert. Sie gehören auch dazu? Dann erhalten Sie hier mehr Informationen und  erleben das Pflaster im Anwendungstest.
Produktverpackung vom Elsatic plus waterpoof Pflaster
Wir danken allen Teilnehmern für die Beantwortung unseres Online-Fragebogens und freuen uns, wenn wir Ihnen ein paar wichtige Aspekte der Wundversorgung bzw. Wundheilung  näherbringen konnten.

* Die Umfrage wurde im Zeitraum vom 13. Mai 2013 bis zum 30. September 2013 über einen Online-Fragebogen unter www.hansaplast.de durchgeführt.
Seitenanfang

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass zwar alle o.g. Tipps und Ratschläge mit Sorgfalt zusammengestellt wurden, aber keineswegs medizinische Beratung und Behandlung ersetzen können. Lesen Sie bitte immer die Anwendungshinweise bzw. Packungsbeilagen unserer Produkte sorgfältig durch. Wichtig: Wenden Sie sich bei Fragen zur Wundbehandlung an medizinisches Fachpersonal.

Konsultieren Sie einen Arzt, wenn es sich um eine tiefe Wunde handelt, die Wunde stark blutet oder Sie Anzeichen einer Infektion bemerken, wie z.B. Rötung, Schwellung, Schmerzen oder Überwärmung. Suchen Sie ebenfalls einen Arzt auf, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Wunde selber zu reinigen oder Fremdkörper aus der Wunde entfernt werden müssen.

Die Informationen dieser Website sind nicht als Grundlage für Selbst-Diagnose, Behandlung und Medikation gedacht. Sollten Sie ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, suchen Sie auf jeden Fall einen Arzt auf und folgen Sie seinem Rat unabhängig von den Informationen, die Sie auf dieser Webseite erhalten haben.

Zu weiteren Informationen über Hansaplast Produkte steht Ihnen die Hansaplast Hotline gerne unter 040/4909 7570 zur Verfügung. (Es fallen Festnetzgebühren nach dem Tarif Ihres Telefonanbieters an.)