Druckstopp
Transparentes Schutzpolster

  • (0)
Bewertung hinzufügen
Sofortige Schmerzlinderung bei Druck und Reibung
  • Unsichtbarer Schutz
  • Beugt der Bildung von Blasen und Druckstellen vor
  • Starke Klebkraft
  • Kann auf jede gewünschte Größe und Form zugeschnitten werden
Drucken

Druckstopp – Transparentes Schutzpolster

Hansaplast Druckstopp schützt Ihre Füße vor Druck und Reibung von Pumps, Highheels, Sportschuhen, Skischuhen, Wanderstiefeln und sonstigen Arten von Schuhen. Das Schutzpolster sorgt für sofortige Schmerzlinderung und beugt der Bildung von Blasen und Druckstellen vor. Erhältlich als transparentes Pflaster, das auf jede gewünschte Größe zugeschnitten werden kann – so gut wie unsichtbar und daher auch perfekt für offene Sommerschuhe geeignet.

Dermatologisch bestätigt
Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Anwendung

Das Schutzpolster auf die gewünschte Größe zuschneiden. Auf die saubere, trockene Haut aufbringen und fest andrücken. Kann mehrere Tage lang getragen werden. Bei offenen Wunden empfiehlt sich eine zusätzliche Desinfektion. Diabetiker sollten vor der Anwendung Rücksprache mit ihrem Arzt halten. Kühl und trocken lagern.
Product  Typ  Größe  Anzahl
Druckstopp

9 cm x 6,5 cm 2 Stück

Häufig gestellte Fragen

  1. 1. Wie entstehen Druckstellen?

    Druckstellen entstehen oft an Stellen, an denen die Haut Druck und Reibung ausgesetzt ist, zum Beispiel beim Sport, oder wenn Sie neue Schuhe tragen. Durch anhaltenden Druck und Reibung kann sich eine Druckstelle zu einer noch schmerzhafteren Blase entwickeln.
  2. 2. Was kann getan werden, um Blasen und Druckstellen vorzubeugen?

    Druckstellen sind ein häufiges Problem. Sie werden oft durch enge oder schlecht sitzende Schuhe verursacht  und können sich überall am Fuß bilden. Sie entstehen durch ständingen Druck oder Reibung und können sich zu Blasen oder Hühneraugen entwickeln.
    Um Ihre Füße vor Druckstellen zu schützen und der Bildung von Blasen oder Hühneraugen vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen Hansaplast Druckstopp.
  3. 3. Kann ich Hansaplast Druckstopp auf einer bereits entstandenen Blase anwenden?

    Hansaplast Druckstopp kann auf einer bereits entstandenen Blase angewendet werden. Das Produkt kann ebenfalls auf verletzter oder rissiger Haut angewendet werden.
  4. 4. An welchen Bereichen des Fußes kann Hansaplast Druckstopp angewendet werden?

    Hansaplast Druckstopp kann für jeden Bereich des Fußes angewendet werden, an denen der Schuh unangenehmen Druck auf den Fuß ausübt.
    Das Schutzpolster kann auf die gewünschte Größe zugeschnitten werden und bietet zuverlässigen, transparenten Schutz vor schmerzhaftem Druck und Reibung.
  5. 5. Wie sollte ich Hansaplast Druckstopp anwenden?

    Das Schutzpolster sollte auf die gereinigte, trockene Haut aufgebracht und fest angedrückt werden. Bei offenen Wunden empfiehlt sich eine zusätzliche Desinfektion. Das Schutzpolster auf die gewünschte Größe zuschneiden und anschließend die weiße Folie entfernen.
    Hansaplast Druckstopp kann getragen werden, bis es sich von selbst ablöst.
    Im Falle einer bereits vorhandenen Blase kann das Schutzpolster auch auf die geschlossene Blase aufgebracht werden. Die Blase nicht vorher öffnen.
    Diabetiker sollten vor der Anwendung Rücksprache mit ihrem Arzt halten.
    In der Regel empfehlen wir Ihnen keine Wundsalbe, Hautcreme oder  andere Produkte unter Hansaplast Druckstopp zu benutzen, da dies die Wirksamkeit oder Klebkraft des Pflasters verringern könnte.
  6. 6. Muss ich Hansaplast Druckstopp vor dem Duschen oder einem Bad entfernen?

    Da Hansaplast Druckstopp ein wasserfestes Pflaster ist, müssen Sie es vor dem Duschen oder einem Bad nicht entfernen. Hansaplast Druckstopp kann getragen werden, bis es sich von selbst ablöst.
Jetzt Produkte bewerten – denn Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wir bei Hansaplast arbeiten stets daran, unsere Produkte zu perfektionieren und weiterzuentwickeln.
Dazu brauchen wir Ihre Rückmeldungen. Die Bewertung dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank.
Bewertung hinzufügen