Flexibel in der Wirbelsäule bleiben

Durch regelmäßige Wiederholung dieser Übung bleibt die Wirbelsäule geschmeidig und mobil

PROBLEMBEREICH NACHLASSENDE BEWEGLICHKEIT DER WIRBELSÄULE

Die Übung Schritt für Schritt

  1. Ziel: Die Mobilisation der Drehung fördert die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule. Das führt zu einer besseren Aufrichtung.
    Mediathek — Übung zur Stärkung der Wirbelsäulenmuskulatur
  2. Ausgangsposition: Legen Sie sich zum Beginn der Übung auf die linke Seite.
    Frau liegt mit angewinkeltem Bein auf der Seite
  3. Durchführung: Das rechte Knie ziehen Sie in Richtung Oberkörper, dann knicken Sie das Knie 90°. Den Unterschenkel legen Sie vor dem Körper ab, das Knie halten Sie mit der rechten Hand am Boden. Gleichzeitig drehen Sie den Oberkörper nach links. Den Arm dabei weit nach hinten oben strecken. Verweilen Sie in dieser Stellung 20 Sekunden und wiederholen Sie die Übung 5 x zu jeder Seite.
    Frau liegt auf dem Rücken, ein Bein liegt angewinkelt auf der Seite
Seitenanfang
Bitte fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie eines dieser Übungsprogramme beginnen. Sobald Ihr Arzt sein Einverständnis gegeben hat, üben Sie die Bewegungen langsam aus und brechen Sie ab, falls Beschwerden oder Schmerzen auftreten. Wenn Sie sich überanstrengen, gönnen Sie sich auch Erholungspausen.