Mobilere Brustwirbelsäule für bessere Haltung

Flexiblere Haltung kann man trainieren! Zum Beispiel mit dieser Übung für die Brustwirbelsäule. Bringt: präsenteres, selbstbewussteres Auftreten sowie besseres Körpergefühl

PROBLEMBEREICH GEBEUGTE HALTUNG

Die Übung Schritt für Schritt

  1. Ziel: Mobilisation und Kräftigung der Brustwirbelsäule für eine bessere Aufrichtung.
    Mediathek — Übung zur Stärkung der Wirbelsäulenmuskulatur
  2. Ausgangsposition: Gehen Sie in den Päckchensitz. Der Oberkörper ruht auf den Oberschenkeln, das Gesäß ist auf den Fersen abgelegt, die Arme liegen neben dem Körper.
    Frau im Päckchensitz
  3. Durchführung: Richten Sie sich langsam auf und heben Sie zuerst das Gesäß an und strecken Sie den Oberkörper nach vorne. Ziehen Sie dabei die Schulterblätter nach hinten zusammen. Diese Ganzkörper- spannung halten Sie 5 Sekunden und gehen dann in die Ausgangsstellung zurück.
    Praktizieren Sie 3 x 10 Wiederholungen.
    Frau im Päckchensitz, halb aufgerichtet
Seitenanfang
Bitte fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie eines dieser Übungsprogramme beginnen. Sobald Ihr Arzt sein Einverständnis gegeben hat, üben Sie die Bewegungen langsam aus und brechen Sie ab, falls Beschwerden oder Schmerzen auftreten. Wenn Sie sich überanstrengen, gönnen Sie sich auch Erholungspausen.