Fuß-Yoga – Balance für Ihre Füße
Mit ein paar unkomplizierten Fuß-Yoga-Übungen und gezielter Pflege können Sie dafür sorgen, dass Ihre Füße das ganze Jahr über in Top-Form bleiben!

Yoga ist bekanntlich ein perfektes Workout – aber das nicht nur für Ihr allgemeines Körpergefühl. Auch Ihre Füße können gezielt davon profitieren. Ihre Füße mit ein paar Fuß-Yoga-Übungen regelmäßig aufzulockern und zu dehnen wird nicht nur mit mehr Beweglichkeit belohnt, sondern stärkt auch Muskulatur und Knöchel.

Füße im Gleichgewicht - so geht‘s

Natürlich sollte man seine Zehen und Füße immer in Bestform halten. Und das nicht nur optisch. Bloß ab und zu ein bisschen Pediküre reicht da nicht aus. Regelmäßige Fußmassagen sind gut geeignet, um die Durchblutung zu fördern. Gymnastik- oder Yoga-Übungen für die Füße sind noch besser, da Sie dadurch nicht nur Muskulatur und Beweglichkeit Ihrer Füße trainieren, sondern gleichzeitig etwas für Ihr Gleichgewichtsgefühl und Bodenhaftung tun. Das wiederum zeigt sich in Ihrem Gang, Ihrer Körperhaltung und Ihrer Standfestigkeit. Am besten also gleich loslegen – es ist ganz einfach!

Zehen mit Fingern auseinander spreizen

Setzen Sie sich auf einen Stuhl, schlagen Sie die Beine übereinander und legen Sie einen Fuß in die Hand der gegenüberliegenden Seite. Dehnen Sie nun die Zehen, indem Sie die Finger der anderen Hand erst durch die Zehenzwischenräume führen und dann spreizen. Beim anderen Fuß wiederholen. So wird die Muskulatur der Zehen gedehnt. – Da diese Dehnung für die Zehen ungewohnt ist, kann dies am Anfang etwas schwerfallen, aber durch kontinuierliche Übung wird der Widerstand geringer. Bleiben Sie dran!
Hansaplast - Fuß-Yoga - Zehen spreizen

Fuß über den Ballen kreisen

Eine Übung im Stand: Stellen Sie das rechte Bein hinter sich, wobei Sie den rechten Fuß mit der Oberseite der Zehenreihe in den Untergrund drücken. Dabei zeigt die Ferse nach oben, der Fuß bildet einen Halbmond. Bewegen Sie den Fuß nun kreisförmig; die Zehen bleiben auf dem Boden. Übung in beide Richtungen ausführen. Dann Bein wechseln. Die Bewegung fördert die Durchblutung und den Energiefluss in den Füßen sowie Ihre Standfestigkeit.
Hansaplast - Fuß-Yoga - Fuß über den Ballen kreisen

Zehen-Hocke

Hocken Sie sich in den Fersensitz, Hände auf den Boden unterhalb der Schulter aufgestellt. Nun das Körpergewicht nach oben drücken, indem Sie auf die Zehen gehen. Langsam die Fersen herunterrollen und den ganzen Fuß wieder absetzen. Wiederholen Sie die Übung ca. 10 mal. Fuß- und Knöchelmuskulatur werden so gestärkt, die Beine gekräftigt, die Beweglichkeit in Knöchel- und Fußgelenken gleichzeitig gefördert.
Hansaplast - Fuß-Yoga - Zehen-Hocke
Seitenanfang

Zwei gegen Hornhaut:

Gesunde Füße sind natürlich hornhaut-frei und sollten auch auf der Yoga-Matte gepflegt aussehen. Diese zwei Produkte helfen Ihnen zu geschmeidigen, hornhautfreien Füßen – in zwei einfachen, aber effektiven Schritten.
Sofort spürbarer Effekt in zwei Phasen.
Die Kombination wirkungsvoller Anti Hornhaut- und Pflegesubstanzen des Hansaplast Anti Hornhaut 2in1 Peelings entfernt abgestorbene, trockene Haut, während die Füße samtweich und geschmeidig gepflegt werden.
Hansaplast Anti Hornhaut Intensiv-Creme 20% UREA sorgt für lang anhaltende Feuchtigkeit durch eine hohe Konzentration an hornhautreduzierendem Urea und der Aquaporin-Technologie.
In nur 4 Tagen wird die Haut wieder spürbar weich und geschmeidig.*
*Quelle: Dermatologische Anwendungsstudie mit 33 Teilnehmern, 91 % der Anwender bestätigen, dass die Creme die Haut bereits nach 4 Tagen spürbar weich und geschmeidig macht.
Seitenanfang

Gesunde, schöne Füße: Vier Tipps für den Alltag

Geben Sie lästiger Hornhaut keine Chance – kümmern Sie sich regelmäßig um Ihre Füße. Hier sind ein paar Tipps, die Sie im Alltag befolgen sollten. (Lesen Sie hierzu auch: Soforthilfe: Trockene Füße und Hornhaut).
  1. Vernachlässigen Sie die Haut an Ihren Füßen nicht. Regelmäßige Pflege und Feuchtigkeit sorgen dafür, dass sie geschmeidig und widerstandsfähig bleibt. So beugen Sie gleichzeitig Hornhautbildung sowie daraus resultierenden Problemen wie rissigen Fersen oder Schrunden vor.
  2. Barfußgehen ist ideal, um Füße zu trainieren und sie beweglich zu halten. Dabei werden Muskeln, Sehnen und Gelenke in Füßen, Knöcheln und Waden gestärkt. Somit beugen Sie Beschwerden vor und helfen gleichzeitig, Knie und Rücken zu entlasten. Barfußgehen im Freien verwöhnt Ihre Füße sogar gratis mit einer Fußreflexzonen-Massage: Jede Unebenheit und jeder Stein stimuliert dabei die Reflexpunkte an ihren Fußsohlen und die entsprechenden Organe im Körper.
    Frau läuft barfuß mit Hansaplast Blasenpflaster
  3. Sport und Bewegung sind ideal, da dadurch Muskeln und Sehnen gekräftigt und die Beweglichkeit der Füße sowie ihre ergonomischen Bewegungsabläufe gefördert werden. Führen Sie zum Beispiel regelmäßig ein paar einfache Fuß-Yoga-Übungen durch, das fördert auch die Durchblutung! An die Fuß-Yoga-Übungen zu denken fällt am leichtesten, wenn Sie sie ganz selbstverständlich zum Bestandteil ihres Fußpflege-Programms zuhause machen.
    Hansaplast Turnschuhe
  4. Gönnen Sie Ihren Füßen ab und zu ein Fußbad – so bereiten Sie sie optimal auf ein Peeling und die darauffolgende Pflege mit einer speziellen Fußcreme vor. Füße abtrocknen und raue verhornte Stellen mit Bimsstein oder Peeling entfernen. Scharfe Instrumente wie Hornhaut-Hobel gilt es zu vermeiden, da diese nur zu leicht die Haut verletzen können. Verwenden Sie eher sanftere, dabei aber effiziente Produkte wie die der Hansaplast Anti Hornhaut-Serie. Durch regelmäßige Anwendung rücken Sie der Hornhaut effektiv zu Leibe und verhindern gleichzeitig, dass sich neue verhornte Stellen bilden.
    Frau macht ein Fußbad
Seitenanfang

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass alle o.g. Tipps und Ratschläge mit Sorgfalt zusammengestellt wurden, aber keineswegs medizinische Beratung und Behandlung ersetzen können. Sollten Sie ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, suchen Sie auf jeden Fall einen Arzt auf und folgen Sie seinem Rat unabhängig von den Informationen, die Sie auf dieser Webseite erhalten haben.

Lesen Sie bitte immer die Anwendungshinweise bzw. Packungsbeilagen unserer Produkte sorgfältig durch. Weitere Informationen zu Hansaplast-Produkten erhalten Sie bei der Hansaplast-Hotline 040 / 4909 7570 (Mo.-Fr. 8.00 - 18.00h), oder per e-mail: Hansaplast@Beiersdorf.com