Die Wissenschaft hinter Urea
Wie dieser Wirkstoff zu einer verbesserten Feuchtigkeitsversorgung der Haut an den Füßen beiträgt.

Ein Gespräch mit Experten zum Thema Urea

Dr. Ivan Bristow und Dr. Maike Kuhlmann sind Experten, wenn es darum geht, Füße und Haut gesund und gepflegt zu erhalten.

Dr. Bristow ist ein ausgewiesener, unabhängiger Experte für dermatologische Fragestellungen im Bereich der Fußgesundheit mit umfangreicher klinischer Erfahrung – er spricht über die häufigsten Probleme, die ihm in der Praxis begegnen, und über die Wirkweise von Urea auf den Feuchtigkeitshaushalt unserer Haut.
Dr. Kuhlmann, Expertin aus dem Team Forschung & Entwicklung der Beiersdorf AG, war maßgeblich an der Entwicklung der Hansaplast Regenerierende Fußcreme 10 % Urea beteiligt. Sie berichtet über den wissenschaftlichen Hintergrund und die Tests, die durchgeführt wurden, um ein Produkt zu entwickeln, das eine optimale Feuchtigkeitsversorgung der Haut gewährleistet.
Hansaplast Forschungs- und Entwicklungszentrum

Welche Fußprobleme begegnen Ihnen in Ihrer podologischen Praxis am häufigsten?

Dr. Ivan Bristow: Eines der häufigsten Fußprobleme, ist die Bildung von Hornhaut, in der Fachsprache auch als Hyperkeratose bezeichnet. Eine Hyperkeratose beginnt in den meisten Fällen mit trockener Haut. Trockene Haut entsteht allein schon durch die bewegungsbedingten Belastungen, denen unsere Füße tagtäglich ausgesetzt sind. Aus der trockenen Haut kann sich dann Hornhaut (Hyperkeratose) bilden, die zu Beeinträchtigungen und Problemen führt.

Dr. Bristow, Podologe und Dekan der Fakultät für podiatrische Medizin, Hochschule für Podologie, London, GB

Wie entstehen trockene Füße?

Dr. Ivan Bristow: Es gibt verschiedene Ursachen für trockene Haut. An erster Stelle ist der normale Alterungsprozess der Haut zu nennen. Eine weitere Ursache dürften die Waschgewohnheiten darstellen. Durch die Verwendung von Seifen oder Duschgels und durch häufiges Duschen kann die Haut leicht austrocknen, davon ist auch die Haut an den Füßen nicht ausgenommen. Bei trockener Haut, die auf den Alterungsprozess und auf zu häufiges Waschen zurückzuführen ist, spricht man von „physiologischer Trockenheit". In diesem Fall ist die Verwendung von Pflege- und Feuchtigkeitscremes besonders wichtig, um den Feuchtigkeitsverlust der Haut wieder auszugleichen. Es gibt jedoch auch andere Auslöser für trockene Haut: Pilzinfektionen können ebenso eine Ursache sein, wie bestimmte systemische Erkrankungen, z. B. Diabetes oder Schilddrüsenerkrankungen. In jeden Fall ist es wichtig, der Ursache von trockenen Füßen nachzugehen.

Die neue Hansaplast Regenerierende Fußcreme enthält 10% Urea. Was ist Urea genau und wie hilft die Creme, trockene Füße wieder geschmeidig zu machen?

Dr. Ivan Bristow: Urea ist eine in unseren oberen Hautschichten (Epidermis) natürlich vorkommende Substanz, die der Körper durch den Abbau von Hautproteinen produziert. Sie spielt eine wichtige Rolle als Bestandteil des natürlichen Feuchthaltefaktors (NMF) der Haut und für die lang anhaltende Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit. Wird Urea zusätzlich in Form einer Fußcreme aufgetragen, wird die Feuchtigkeitsversorgung der Haut verbessert, indem Wasser in den oberen Hautschichten gebunden wird. Dies ist nicht nur für den Erhalt glatter und geschmeidiger Haut wichtig, sondern stärkt darüber hinaus die Schutzfunktion. Insgesamt gilt Urea als effektiver und hochwirksamer Feuchtigkeitsspender.
Warum ist die Hansaplast Regenerierende Fußcreme 10 % Urea ein wirksam feuchtigkeitsspendendes Produkt? Durch welche Eigenschaften hebt sie sich von anderen Produkten ab?

Dr. Maike Kuhlmann: Die neue Hansaplast Regenerierende Fußcreme 10 % Urea sorgt für eine optimale Feuchtigkeitsversorgung. Gerade bei der Entwicklung eines Produktes, das für die regelmäßige tägliche Anwendung vorgesehen ist, ist es besonders wichtig, perfekt die Ansprüche des Anwenders zu erfüllen. Dazu gehört nicht nur, dass das Produkt eine optimale Feuchtigkeitsversorgung der Haut gewährleistet und sich durch eine sehr gute Hautverträglichkeit auszeichnet, sondern auch eine Formel, die einfach und bequem anzuwenden ist. Die Regenerierende Fußcreme zieht schnell ein und zeichnet sich durch einen angenehmen Duft aus. Die intensiv pflegende Formel mit 10 % Urea macht die Haut sofort geschmeidig und unterstützt die Bindung von Feuchtigkeit in der Haut – für weniger trockene Haut und geschmeidige, schöne Füße.
Dr. Maike Kuhlmann,
 Forschung & Entwicklung, Beiersdorf AG

Welche Tests haben Sie durchgeführt, um die Wirksamkeit der neuen Hansaplast foot expert Regenerierende Fußcreme zu beurteilen?

Dr. Maike Kuhlmann: Die Hansaplast Regenerierende Fußcreme 10 % Urea wurde im Rahmen von dermatologischen Studien getestet. Die Formel hat sich bei extrem trockener Haut als äußerst wirksam und hautverträglich erwiesen. Eine dermatologische Anwendungsstudie* belegt eine signifikante Abnahme der Anzeichen trockener, schuppiger und rauer Haut. So zeigten Hautfeuchtigkeitsmessungen, sogenannte corneometrische Messungen, bereits nach einer Anwendungsdauer von einer Woche mit täglicher Anwendung eine deutliche Verbesserung der Feuchtigkeitsversorgung der Haut um 67 %. Die Teilnehmer bestätigten die positiven Produkteigenschaften – so gaben beispielsweise 94 % der Teilnehmer an, dass die Creme die Anzeichen sehr trockener Haut reduziert. 91 % bestätigten, dass die Schutzfunktion der Haut durch die regelmäßige Anwendung des Produktes gestärkt wird. Und beeindruckende 100 % gaben an, dass die Creme für ein zartes Hautgefühl sorgt.
Grafik mit 94 und 100 Prozent
*Dermatologische Anwendungsstudie über einen Zeitraum von 2 Wochen mit 33 Teilnehmerinnen, darunter 19 Diabetikerinnen (2013)
Seitenanfang

Qualitativ hochwertige Produkte haben bei uns Tradition

Die Anwendungsstudie zum Thema Regenerierende Fußcreme 10 % Urea ist nur ein Beispiel für unsere Vorgehensweise: Der Qualitätsanspruch hat für uns die oberste Priorität.

Alle Hansaplast Produkte durchlaufen in unseren Labors umfangreiche Tests und Studien, zum Beispiel zur Stabilität und einer Vielzahl von physikalischen Eigenschaften. Anschließend werden die Verträglichkeit und Wirksamkeit sowohl im Rahmen dermatologischer als auch klinischer Studien untersucht.

Die Entwicklung qualitativ hochwertiger Produkte verlangt umfangreiche Tests und intensive Forschung
Die Regenerierende Fußcreme mit 10 % Urea wurde von Verbrauchern getestet und hervorragend bewertet
Wenden Sie sich an einen Podologen oder Arzt.
Wenn Sie im Hinblick auf das Ausmaß Ihrer Hautprobleme an den Füßen unsicher sind oder Rat benötigen, empfehlen wir Ihnen, mit einem Podologen oder Arzt zu sprechen, der Sie entsprechend Ihren individuellen Bedürfnissen beraten kann.
Seitenanfang

Konsultieren Sie einen Arzt, wenn es sich um eine tiefe Wunde handelt, die Wunde stark blutet oder Sie Anzeichen einer Infektion bemerken, wie z.B. Rötung, Schwellung, Schmerzen oder Überwärmung. Suchen Sie ebenfalls einen Arzt auf, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Wunde selber zu reinigen oder Fremdkörper aus der Wunde entfernt werden müssen.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass zwar alle o.g. Tipps und Ratschläge mit Sorgfalt zusammengestellt wurden, aber keineswegs medizinische Beratung und Behandlung ersetzen können. Lesen Sie bitte immer die Anwendungshinweise bzw. Packungsbeilagen unserer Produkte sorgfältig durch. Wichtig: Wenden Sie sich bei Fragen zur Wundbehandlung an medizinisches Fachpersonal.

Die Informationen dieser Website sind nicht als Grundlage für Selbst-Diagnose, Behandlung und Medikation gedacht. Sollten Sie ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, suchen Sie auf jeden Fall einen Arzt auf und folgen Sie seinem Rat unabhängig von den Informationen, die Sie auf dieser Webseite erhalten haben.

Zu weiteren Informationen über Hansaplast Produkte steht Ihnen die Hansaplast Hotline gerne unter 040/4909 7570 (Mo.-Fr. 8.00 - 18.00h) zur Verfügung. (Es fallen Festnetzgebühren nach dem Tarif Ihres Telefonanbieters an). Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Hansaplast@Beiersdorf.com.