Die Wissenschaft der antibakteriellen Wundheilung
Sensitive XL/XXL Pflaster – ein steriler, großflächiger Wundschutz für empfindliche Haut mit antibakterieller Wirkung

Sterile Großpflaster für allergische Haut

Menschen mit empfindlicher Haut benötigen spezielle Pflaster, welche die Wundheilung unterstützen und die umgebende Haut nicht reizen. Besonders bei größeren Wunden, wie beispielsweise nach einem operativen Eingriff sollte das Pflaster während des Heilungsprozesses keine zusätzlichen Komplikationen verursachen.

Die Hansaplast MED Sensitive XL/XXL Pflaster wurden entwickelt, um potentielle allergische Reaktionen während der Heilung größerer Wundflächen zu minimieren und die Wunde vor Bakterien zu schützen. Dank des hautfreundlichen Klebstoffes wird die Wahrscheinlichkeit von Rötungen oder Hautreizungen im Wundumfeld minimiert. Silber-Ionen in der Wundauflage wirken direkt gegen Bakterien, hemmen deren Ausbreitung und reduzieren erwiesenermaßen so das Infektionsrisiko.

Alle Hansaplast MED Produkte sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Sie müssen also nicht mehr zwangsweise einen Arzt aufsuchen, wenn Sie einen sicheren, sterilen Wundschutz für mittel- bis großflächige Verletzungen oder post-operative Wunden benötigen.
Seitenanfang

Mit aktueller Silber-Technologie gegen Bakterien

Insbesondere bei größeren Wunden mit einem erhöhten Infektionsrisiko ist die sterile und antibakterielle Wundversorgung von besonderer Relevanz. Die Wunden können sich infizieren, was den Heilungsprozess negativ beeinflussen kann. Im Ernstfall kann sich die Infektion im ganzen Körper ausbreiten. Aus diesem Grund verfügen die Hansaplast MED Sensitive XL/XXL Pflaster über eine Wundauflage, die Silber-Ionen enthält, welche aktiv freigesetzt werden, sobald sie mit der Wunde in Kontakt kommen.

Silber-Ionen setzen bei der Bekämpfung der Bakterien gleichzeitig an verschiedenen Punkten an:
Sie schädigen direkt Zellmembran und Zellwand und unterbinden den Stoffwechsel der Zelle durch direkte Wechselwirkungen mit den Enzymen und Proteinen der Bakterienzelle. So wird die Zellstruktur verändert und die Zelle verliert ihre Lebensfähigkeit. Gleichzeitig wirken die Silber-Ionen direkt auf die DNA der Bakterienzelle und verhindern so Zellteilung- und vermehrung. Bakterien werden also am Wachstum gehindert, die Bakterienanzahl wird effektiv minimiert und das Infektionsrisiko wird somit deutlich reduziert.
Im Laufe der Geschichte wurde Silber zur Behandlung verschiedener Krankheiten und Infektionen, zur Desinfektion von Trinkwasser und Lebensmitteln, sowie zur Behandlung von Verbrennungen und Wunden verwendet. Heute sind silberhaltige Produkte als Antiseptika weit verbreitet. Die spezielle Wundauflage mit Silbernetz ist von der Beiersdorf AG patentiert, hat eine breite antiseptische Wirkung und wirkt sogar geruchshemmend. Die effektive Wirkweise der Silber-Ionen wurde zudem eingehend getestet und als sehr verträglich und unbedenklich eingestuft.
Seitenanfang

Unser hautfreundlicher Klebstoff

Eine Pflasterallergie ist in den meisten Fällen auf Bestandteile des Klebstoffs zurückzuführen. Zu den am häufigsten verwendeten Stoffen, die empfindliche Haut deutlich reizen können, gehören unter anderem Naturkautschuk und Kollophoniumharze. Daher haben wir uns in der ersten Entwicklungsphase der Hansaplast MED Sensitive XL/XXL Pflaster auf die Auswahl eines Klebstoffs konzentriert, der hautverträglich ist und gleichzeitig die notwendige Klebkraft für einen zuverlässigen Wundschutz besitzt.
Hansaplast Sensitive Pflaster schützen die Wunde optimal und sind dabei sanft zur Haut.
Bei der Entwicklung eines Produktes speziell für empfindliche Haut geht es darum besonders hautfreundliche Materialien einzusetzen und gleichzeitig eine optimal geeignete Klebmasse zu entwickeln, um einen optimalen Wundschutz gewährleisten zu können.
Carsten Hartkopf (Forschung & Entwicklung, Beiersdorf AG) sagt: „Wenn ein neues Pflaster für empfindliche Haut entwickelt wird, spielt die Wahl des Klebstoffes eine sehr große Rolle; es ist aber ebenso wichtig, sich darüber Gedanken zu machen, wie die einzelnen Komponenten des Pflasters miteinander interagieren. Durch die Verwendung eines dünnen und flexiblen Trägermaterials (siehe Produktabbildung) konnte auch die erforderliche Klebstoffmenge reduziert werden. So sind Hansaplast MED Sensitive XL/XXL Pflaster mit ihrem verträglichen Klebstoff nicht nur besonders hautfreundlich, sondern lassen sich auch leichter und schmerzfrei lösen.

Die Reduzierung der Stärke des Trägermaterials ist mit weiteren zusätzlichen Vorteilen verbunden. So ist das Pflaster nun beispielsweise flexibler und kann sich besser an die Bewegungen des Körpers anpassen, was sich wiederum positiv auf den Tragekomfort auswirkt. Außerdem ist das Trägermaterial sämtlicher Pflaster der Hansaplast Sensitive Produktreihe hoch atmungsaktiv, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Hautirritationen weiter gesenkt wird.
Mit unterschiedlichen Geräten wird im Labor die Pflasterqualität getestet.
Dr. Maike Kuhlmann und Carsten Hartkopf (Forschung & Entwicklung, Beiersdorf AG) testen, wie sanft sich das Pflaster von der Haut entfernen lässt.
Seitenanfang

Hansaplast MED Sensitive XL/XXL auf einen Blick

Hansaplast Sensitive XL/XXL ist ein steriler Wundverband mit besonders großen Abmessungen zur sicheren Wundversorgung bei mittel- bis großflächigen Wunden. Das Produkt eignet sich somit besonders für den Wundschutz nach operativen Eingriffen. Das Pflaster verfügt über eine Wundauflage aus Vlies – das integrierte Netz mit Silber-Ionen wirkt antiseptisch und mindert das Infektionsrisiko. Das Trägermaterial passt sich optimal an die Körperbewegungen an und enthält einen hautfreundlichen Klebstoff.
Hansaplast MED Pflaster mit Silber-Technologie sind besonders hautfreundlich und senken das Infektionsrisiko.
Seitenanfang

Weitere Lösungen für einen optimalen Wundschutz

Diese Produkte sind für unterschiedliche Anforderungen im Bereich der Wundheilung geeignet.

Die meisten Hansaplast MED Produkte enthalten antibakterielles Silber und unterstützen optimal den Wundheilungsprozess ohne dabei die umgebene Haut zu reizen.
Wenn Sie Ihre Wunde sicher vor Wasser schützen möchten, empfehlen wir die Hansaplast Aqua Protect XXL Pflaster. Diese wasserdichten sterilen Wundverbände enthalten ebenfalls antibakterielles Silber in der Wundauflage, eignen sich somit auch zur wasserfesten Versorgung von mittel- bis großflächigen Wunden nach operativen Eingriffen und schützen Ihre Wunde optimal beim Waschen, Duschen und Schwimmen.

Zur Fixierung von Verbänden bei empfindlicher Haut können Sie das Hansaplast Sensitive Fixierpflaster verwenden. Mithilfe dieses hypoallergenen Fixierpflasters lassen sich Verbände und Kompressen sicher und rückstandsfrei fixieren.
Seitenanfang

Konsultieren Sie einen Arzt, wenn es sich um eine tiefe Wunde handelt, die Wunde stark blutet oder Sie Anzeichen einer Infektion bemerken, wie z.B. Rötung, Schwellung, Schmerzen oder Überwärmung. Suchen Sie ebenfalls einen Arzt auf, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Wunde selber zu reinigen oder Fremdkörper aus der Wunde entfernt werden müssen.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass zwar alle o.g. Tipps und Ratschläge mit Sorgfalt zusammengestellt wurden, aber keineswegs medizinische Beratung und Behandlung ersetzen können. Lesen Sie bitte immer die Anwendungshinweise bzw. Packungsbeilagen unserer Produkte sorgfältig durch. Wichtig: Wenden Sie sich bei Fragen zur Wundbehandlung an medizinisches Fachpersonal.

Die Informationen dieser Website sind nicht als Grundlage für Selbst-Diagnose, Behandlung und Medikation gedacht. Sollten Sie ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, suchen Sie auf jeden Fall einen Arzt auf und folgen Sie seinem Rat unabhängig von den Informationen, die Sie auf dieser Webseite erhalten haben.

Zu weiteren Informationen über Hansaplast Produkte steht Ihnen die Hansaplast Hotline gerne unter 040/4909 7570 (Mo.-Fr. 8.00 - 18.00h) zur Verfügung. (Es fallen Festnetzgebühren nach dem Tarif Ihres Telefonanbieters an). Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an Hansaplast@Beiersdorf.com.