Gemeinsam machen
wir Erste Hilfe kinderleicht.

Hansaplast und das Deutsche Rote Kreuz
Die Entwicklung individueller Talente und Fähigkeiten beginnt bei Kindern bereits in der Grundschule. Kinder lernen bereits hier, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Und dazu gehört auch das Wissen, wie man sich im Notfall richtig verhält und Erste Hilfe leistet.

Um den Kindern sowohl den Willen als auch die Fähigkeit dafür zu geben, unterstützen wir die Schulen und Lehrer mit umfangreichen Materialien zur Gestaltung des Unterrichts. Die Themenschwerpunkte liegen hierbei auf Unfallverhütung und Erster Hilfe. Die SchülerInnen werden so ihrem Alter entsprechend für Gefahren im Alltag sensibilisiert und schrittweise an Erste-Hilfe-Maßnahmen herangeführt.

Leichte Integration in den laufenden Unterricht

Die Unterrichtsmaterialien richten sich an GrundschülerInnen der 3. bis 4. Klasse. Je nach Leistungsstand kann auch schon in der 2. Klasse mit dem Thema begonnen werden. Die Inhalte lassen sich gut im Sachunterricht einordnen – in einigen Lehrplänen finden sich bereits Passagen zu dem Thema. Der gesamte Themenkomplex ist in acht Unterrichtseinheiten zu je 45 bis 90 Minuten aufgeteilt, je nachdem wie viel Zeit für praktische Übungen und Kontrolle aufgewendet wird.

Die acht Unterrichtseinheiten sind thematisch wie folgt aufgeteilt:

1. Der Notruf 112

  • Einen Notfall erkennen und an die eigene Sicherheit denken
  • Erste Hilfeleistungen bei Verletzungen durchführen können
  • Die „5 Ws“ des Notrufs kennen, lernen und anwenden
  • Die verschiedenen Stufen der Rettungskette kennenlernen

2. Kleine Wunden

  • Unfallgefahren erkennen können und sich entsprechend verhalten
  • Die Infektionsgefahr kennenlernen und wie man sie bannen kann
  • Blutstillung und erste Versorgung von Wunden (Pflaster, Verband)
  • Erste Maßnahmen bei Insektenstichen u.Ä.

3. Hitze- und Kälteschäden (Verbrennungen)

  • Gefahrenquellen für Verbrennungen erkennen und entsprechend handeln
  • Vorbeugung von und Verhalten bei Sonnenbrand, Sonnenstich, Verbrühungen und Unterkühlung
  • Der richtige Umgang und die erste Versorgung von Wunden
  • Wissen um die Gefahr von Infektionen und deren Verhinderung

4. Bauchschmerzen

  • Erkennen von unterschiedlichen Ursachen von Bauchweh
  • Betreuung und die richtige Lagerung des Betroffenen
  • Richtiges Verhalten des Betroffenen und des Helfers
  • Verhalten bei Vergiftung, Erbrechen, Verschlucken und Weiterem

5. Kopfverletzungen

  • Die Gefahren einer Kopfverletzung kennenlernen und vermeiden lernen
  • Kenntnisse zur Erstversorgung kleinerer, äußerer Verletzungen
  • Die Fähigkeit erlernen auch bei Stress umsichtig zu handeln
  • Verbände mit Dreieckstuch, Pflaster aufkleben, Verhalten bei Nasenbluten

6. Starke Blutungen

  • Lernen zwischen Wunden mit und ohne bedrohliche Blutung zu unterscheiden
  • Kenntnisse zur sachgerechten Erstversorgung einer bedrohlichen Blutung
  • Wissen, dass bei starken Blutungen der Rettungsdienst verständigt werden muss
  • Verhalten bei Schock, Ellenbogenverband und andere Verbände anlegen

7. Verletzungen des Bewegungsapparats

  • Gefahren, die zu solchen Verletzungen führen können, erkennen
  • Wissen, dass Verletzungen von einem Arzt untersucht werden müssen
  • Erkennen und Verhalten bei Brüchen, Schonhaltung, Schmerzen, Schwellung

8. Bewusstlosigkeit

  • Die Gefahren bei Bewusstlosigkeit kennen und entsprechendes Handeln
  • Stabile Seitenlage erlernen, Kontrolle der Atmung, Freihalten der Atemwege
  • Lernen, auch in Stresssituationen umsichtig zu handeln
  • Absetzen eines Notrufs wie in Kapitel 1 beschrieben

 

Erste Hilfe in der Schule Ihrer Kinder – so geht’s

Copyright © Beiersdorf 2017